Individualisierende Gemeinschaftsschule

Das Buch baut auf der Publikation von Achermann & Gehrig (2011) zum altersdurchmischten Lernen auf. Es definiert Ziele, Grundlagen und Umsetzung einer Individualisierenden Gemeinschaftsschule. Anerkennung und Beteiligung bilden die Basis einer demokratischen Schulkultur und prägen das individuelle, das von- und miteinander Lernen sowie das Zusammenleben in verschiedenen Gemeinschaften.
Sieben Schulen aus sieben Kantonen bieten Einblicke in ihre entsprechende Unterrichts- und Schulentwicklung.

Autorin: Heidi Gehrig (1955) unterrichtete während gut 30 Jahren an der Primarschule, davon während elf Jahren als Schulleiterin und Projektleiterin an der AdL-Schule Prisma in Wil SG (Pestalozzi-Preis 2006). Heute arbeitet sie als Dozentin an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen (PHSG) und am Institut Schulentwicklung und Beratung an der PHSG sowie als Schulberaterin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Demokratiepädagogik, Altersdurchmischtes Lernen, Beratung und Begleitung von Schulleitungen und Teams in Schulentwicklungsprozessen.

Einblicke ins Produkt (Flippingbook)

Um die Ergänzenden Downloads zu sehen, loggen Sie sich bitte zuerst ein.